Fadenlifting

 

Durch das Einbringen von resorbierbaren Fäden aus Polylactat (Silhouette Soft®) kann eine deutliche Straffung des Gewebes erzielt werden. Die Kinnkontur kann durch dieses minimal-invasive Verfahren verbessert werden, tiefe Falten (Nasolabialfalte, Mentolabialfalte) können durch das Anheben des abgesackten Wangengewebes gemildert werden. Mit dieser Methode kann auch eine Straffung des Halses erzielt werden.

Die Fäden werden im subkutanen Bindegewebe und Fettgewebe geführt. Die Einstichstellen werden mittels Lokalanästhesie betäubt. So fühlen Sie während der Behandlung kaum Schmerzen, es sind keine Schnitte notwendig und die Fäden sind nach Abschluss der Behandlung kaum mehr sichtbar. Es kann eine natürlichere, jüngere und straffere Gesichtskontur erzielt werden.

 

 

 

Impressum